Bahnhofshalle in Bremerhaven

Details zur Revitalisierung

Die historische Bahnhofshalle wurde komplett entkernt. Dazu wurde das im letzten Jahrhundert im 1. Obergeschoss eingeschobene Kino in Einzelteilen zurück gebaut, die historischen Rundbogenfenster wurden wieder frei gelegt. Diese stoßen mit ihren Rundbögen in die um 90° gedrehte Wölbung der Bahnhofsdecke, wodurch sich eine handwerklich aufwändig herzustellende Kante ergibt.

Die Decke hängt an einer in Einzelteilen eingebrachten Trägerkonstruktion aus Stahl, die seitlich auf den schlanken Pfeilern zwischen den Fenstern auf neu zu schaffende Auflager abgelegt wurde. Die Konstruktion bewegt sich auf Grund der thermischen Einflüsse, sodass die Bewegungsfugen in Brandschutzqualität zu überdecken waren.

Während der Baumaßnahme blieb der Bahnhof in Betrieb. Diverse Mieter wie die Bundespolizei mit ihren Sicherheitsanforderungen verblieben im Gebäude. Die Maßnahme verlangte so allen Beteiligten viel planerisches Vorausdenken ab.